Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

casual + sassy = sophisticated

By Posted on 0

heels

 

Heute Morgen stand ich vor meinem Kleiderschrank und habe mir überlegt, wieso ich gerade diese Teile gegriffen habe. Viele von Euch schreiben mir und sagen, dass ich einen schönen Stil habe. Aber was genau ist mein Stil? Ich habe mir nie wirklich Gedanken darüber gemacht, ihn genau zu definieren. Ich würde meinen Stil (nicht das Ding am Besen :P) als eine Mischung aus lässig und chick beschreiben! Ich bin weder das typische „Sneaker-Girl“ noch die overdressedte (Schreibt man das so? Wow was für ein Wort) „Tussi“ in hohen Schuhen würde ich jetzt einfach mal behaupten. Ich trage High Heels genauso gerne wie Turnschuhe.
Früher war ich durchaus auch mal die Überdosis ‚Tussi‘ in Kleid UND High Heels! Geschmäcker ändern sich, Gott sei Dank, mit der Zeit und ich habe meinen Stil in der Kombi Chick und gleichzeitig Lässig gefunden!
Ich drehe mich auch 100 mal eher nach jemandem um, die in Beanie, Lederjacke, kaputter Jeans und High Heels (oder Sneakers) an mir vorbeigeht, als nach nach einer Frau, die noch so perfekt aus dem Ei gepellt in kurzem Kleidchen und Monsterhacken daherkommt. Was jetzt nicht heißen soll, dass ich Kleid und hohe Schuhe in der Kombi nicht schön finde! Ganz im Gegenteil, das kann auch sehr elegant und schön aussehen, wenn das Kleid bzw. der Rock nicht aussehen, als sei ein Tube-Top auf ‚Halb 8‘ gerutscht. [ Zur Erklärung: Ein Tubetop ist ein Oberteil ohne Träger, was aussieht wie ein Rock, der als Top getragen wird – falls der ein oder andere Mann sich hierher verirrt hat ;) ]

Ich sag immer: Die Mischung macht’s!

 Processed with VSCOcam with f2 preset

 

Wenn ich auf High Heels nicht verzichten will, gleiche ich es mit einem lässigen Oberteil oder z.B. einer weiten Baggy Hose wieder aus!
Die Devise lautet: Oben chick – Unten lässig ODER Oben lässig – Unten chick

 

Oben chick – Unten lässig:Processed with VSCOcam with f2 preset
z.B. ein eleganter schwarzer Blazer oder eine Bluse und eine Jeans oder eben eine meiner geliebten weiten „Baggy Hosen“ und dazu Sneakers

 

Oben lässig – Unten chick:
z.B. ein T-Shirt + Lederjacke  und  eine schwarze Hose oder schicke enge Jeans + High Heels

ebenso würde ich auch ein lässiges Sweatshirt oder einen Kaputzenpulli auf eine enge Jeans tragen und mit meinen High Heels kombinieren.

16173573773_f43aaeafb5_o

 

Ihr könnt aber auch ein T-Shirt + Jeansjacke mit einer eleganten Stoffhose wählen und dies eben mit ein paar hohen Hacken gleich wieder aufwerten

 

Ein paar weitere Lieblingskombis von mir:
Jeanshems + lässige Hose + Highheels (oder eben Sneakers, je nachdem wo es hingeht)

 

Blazer + lässiges Shirt + Jeans + Sneakers

Bluse + Jogginghose + Highheels

Sweatshirt + Lederjacke + zerissene und lässige Jeans + High Heels für den Abend oder Sneakers für den Tag

Ich hoffe ich konnte Euch auf einen kleinen persönlichen Stilausflug nehmen. Gerne könnt Ihr mir auch jederzeit schreiben, wenn ihr mal einen Rat bei einer Kombimöglichkeit braucht! Ich helfe gerne! Outfitbilder findet ihr wie gewohnt unter dem Text


 

This morning I was starring at my closet and thought about what I chose to wear. Why did I just picked up this pieces? Lots of you guys email me or comment on Instagram that they love my style. But what kind of style do I have? I never really thought about defining my style but if I should now I would characterise it as casual and sassy! I’m not that typical ‚Swag-Girl‘ neither an ‚overdressed chick‘. I do love both:  sneakers and heels! So I would define my style as casual and chick. I would look more after a girl in a leather jacket, ripped jeans and heels or maybe sneakers on than after a chick in a short dress and monster-heels on! What doesn’t mean that a dress can’t be classy but it should be at least not that short. I’m sure you know what I mean.

I use to say: The mixture makes the difference! If I don’t wanna go without my heels I will combine it with a casual top or baggy pants for example.

The motto is: On top sassy – bottom casual OR on top casual – bottom sassy

 

top sassy – bottom casual:

e.g. an elegant black blazer or a blouse and a jeans or one of m beloved baggy pants.

top casual – bottom sassy:

e.g. a T-shirt + leather jacket and black pants + heels I would also combine a casual sweater with a tight and skinny jeans + heels.

Some other favourite outfits:

 

Denim blouse + casual pants + heels

Blazer + grey or white shirt + sneakers

Blouse + sweatpants + heels

Sweatshirt + leather jeacket + ripped jeans + heels

I hope you liked my little style trip and if you need some advice or you’re not sure about how to combine some of your pieces then email me! :)

 

Processed with VSCOcam with f2 preset

Processed with VSCOcam with f2 preset

Blazer: Zara | Shirt: Zoe Karssen | Pants: Outlet by Jola | Sneakers: Converse

Processed with VSCOcam with f2 preset

Shirt: Hallhuber | Pants: Zoe Karssen | Sneakers: Converse

 

16607371619_c0ece826d5_o

Me Jeans: H&M | Shoes: Jimmy Choo | Shirt: Zoe Karssen | Jacket: Hallhuber | Backpack: Lala Berlin

Anna Jeans: Seven Jeans | Shoes: Jimmy Choo | Pants: Outlet by Jola | Shirt: Zara | Headband: Moschino

 

Processed with VSCOcam with f2 preset

Me Jeans: Paige Denim | Shoes: Jimmy Choo | Jacket: Closed | Bag: Louis Vuitton

Anna Jeans: Seven Jeans | Shoes: Jimmy Choo | Belt: Gucci | Shirt: Outlet by Jola

 

Love
signature

No Comments Yet.

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.