Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Keep calm and buy new shoes

By Posted on 0

„Cinderella is the proof that a new pair of shoes can change your life.“

image

Aufgrund meiner letzten Schuh-Errungenschaft dachte ich, es sei mal an der Zeit, über „höherpreisklassige“ Designerschuhe zu schreiben. Oder um es etwas zu spezifizieren: Schuhe in einer Preisklasse über 400€.

Um eins gleich vorweg zu nehmen: Auch als Student kann man sich durchaus etwas in der Preisklasse leisten, gönnen, verdienen oder was auch immer. Viele fragen mich immer wieder, wie ich mir das leisten könne. Und hier kommt das Geheimnis, die drei magischen Worte: Sparen, Verdienen, Verzicht. An späterer Stelle mehr dazu. Zudem möchte ich auch loswerden: Teuer ist nicht unbedingt immer besser!

Zunächst denke ich, dass jeder für sich selber entscheiden muss, wie viel Geld er für bestimmte Dinge ausgeben möchte. Die einen stecken es in die Uhrensammlung, andere investieren in Games und Spielkonsolen oder auch in Kunst, Schmuck, Autos… Die Liste an Sammelwerken ist lang. Aber eins haben wohl alle gemeinsam: Wenn man eine Leidenschaft für etwas entwickelt hat, dann steigt das Bedürfnis nach neuen anderen, spezielleren Dingen oder Modellen. Bei mir sind es Schuhe. Ich habe ca. mit 16 angefangen, meine High Heels bei Zara zu kaufen. Gut jeden Monat musste es ein neues Paar sein, jeweils in einer Preiskategorie von 50€-100€! Ich habe sozusagen mein ganzes Taschengeld für Schuhe verschleudert – damals wie auch heute, hat sich wohl nicht viel geändert! Naja, die Art der Schuhe und mein Kleidungsstil – dem Himmel sei Dank (Denke gerade an meine ganzes Stilsünden – bunte Kleider mit komischen Mustern und glänzende Strumpfhosen :D) Es hat sich also doch etwas geändert, denn ich entwickelte eine Leidenschaft für Mode, jedoch soll es hier explizit um Schuhe gehen.

„A woman carries her clothes but it’s a shoe that carries a woman.“ – Christian Louboutin

Mit den Jahren habe ich für mich persönlich festgestellt, dass die Schuhe, die ich bisher trug, um nicht nur  zu sagen langweilig wurden, sondern mich auch qualitativ nicht mehr überzeugten. Versteht mich nicht falsch, ich will nicht behaupten, dass günstige Schuhe auomatisch an Qualität einbüßen müssen, aber bei vielen Schuhen ist mir das negativ aufgefallen und man darf auch nicht vergessen, dass der Schuh den Fuß schmückt, der die ganze Last des Körpers trägt. Der Schuh trägt Euch und wenn ich an die Worte meines Orthopäden denke… gut, das lassen wir an dieser Stelle denn er verflucht generell alle Absatzschuhe… Aber ich habe eben mehr darauf geachtet, dass der Schuh perfekt sitzt und um nicht wie ein durchgeknallter Künstler zu klingen „Eins mit meinem Körper wird“, die Zehen nicht gequetscht werden oder so unvorteilhaft geschnitten sind, dass man sich „festkrallen“ muss, damit man nicht rausschlüpft… die Mädels wissen, wovon ich rede. Wie jede Frau habe ich schon immer von einem Paar mit der berühmt berüchtigten roten Sohle geträumt! Ich habe oft angefangen zu sparen, aber konnte es irgendwie nie mit meinem Gewissen vereinbaren, so viel Geld für einen einzigen Gegenstand auszugeben…nun gut genau genommen sind es ja zwei Schuhe ;) Also schlich ich immer wieder drumherum, erwischte mich, wie ich 100 Screenshots von Inspo-Bildern machte, um vielleicht mal so zu tun, als hätte ich ein paar Loubis und irgendwann dachte ich mir: Was soll das Theater? Und habe ganz gezielt darauf verzichtet, mir 5 Paar Zaraschuhe á 100€ zu kaufen und habe mir die So Kate von Louboutin gekauft. Es war ein unbeschreibliches Gefühl. Das ganze Heck-Meck bezüglich der Größe, dass ich 3 mal retounieren musste, weil  es an Millimetern gefehlt hatte und ich die Pakete in der Zeit online via Tracking-ID verfolgt habe wie ein kranker Stalker lassen wir mal außen vor.

Jetzt kommt meine ehrliche Meinung zu diesem Modell und ich will es nicht verallgemeinern, deswegen spreche ich speziell von diesem Modell: Es war das Geld nicht wert. Kaputt war die Illusion des perfekten Schuhs. Auf den ersten Blick super schön verarbeitet, aber sobald ich die Schuhe an hatte, bildeten sich Druckstellen sowie Falten, was an dem Glattleder lag, aber das darf meiner Meinung nach bei so einem Schuh in der Preisklasse nicht passieren. Mein Tipp an dieser Stelle: Kein Glattleder! Mit Lackleder wäre das vielleicht nicht passiert, weil das Material widerstandsfähiger ist. Die Schuhe haben sich als Dekorationsobjekt besser gemacht… Aber so teure Deko? Nein, Danke!

Das war’s – aus der Traum von der roten Sohle und mein Fazit nach dieser Enttäuschung: Der Hype ist unbegründet.

„Make your dreams come Choo.“

Wenn ich das mit anderen Designern vergleiche, ist mein klarer Favorit: Jimmy Choo! Ich empfehle jeder Frau, die etwas mehr Geld für Schuhe ausgeben möchte, Choose Choo! Super Verarbeitung, tolles Material, weiches Leder und weder Druckstellen noch andere Mängel. Ich besitze 2 Paar aus verschiedenen Materialien und ich bin sehr zufrieden. Zwar sind die Schuhe sehr pflegebedürftig, da zudem die Sohle auch mit Wildleder bedeckt ist, aber solche „Babys“ hegt und pflegt man gerne. Ich erinnere mich noch an das erste Tragen bei Regen und wie ich fast angefangen hätte zu heulen, weil ich dachte, ich versaue sie. Das Gefühl lässt aber auch mit der Zeit nach es sind ja schließlich „nur“ Schuhe, aber: Besondere Schuhe für besondere Anlässe.

Natürlich habe ich nicht nur Designerschuhe. Mein liebstes Paar sind rosé farbene Pumps von Bershka für 29,90€. Sie sitzen einfach perfekt. Das meinte ich mit „Teuer ist nicht unbedingt immer besser“ aber mit den Schuhen ist es wie mit einem besonderen Kleid für das man auch mal mehr als gewohnt ausgegeben hat. Ich wollte hier von meinen Erfahrungen berichten und hoffe, Euch damit bei einer besonderen Kaufentscheidung geholfen zu haben :)

P.S.: Meine neuste Errungenschaft: Die „Sexy Thing“ Wildleder-Sandalen von Aquazzura. Gesehen bei Olivia Palermo und sofort verliebt. Ein unglaublich weiches Leder und mit Liebe zum Detail verarbeitete Schuhe. Ihr werdet sie sicher noch öfters auf Fotos sehen.


flaggeengl

“Cinderella is the proof that a new pair of shoes can change your life.”

Because of my new Aquazzura shoes I felt like I needed to write something about more expensive shoes, specifically heels up to 400€.

But first I wanted to say that even as a student you can afford something like that because so many of you ask me how I may afford such expensive things so here’s the secret, three little words: save, earn, waive. And another thing I’d like to say in the beginning: It isn’t all about the price tag.

I think you should decide for yourself how many money you might spend on things. There are those people who spend so much money on collecting watches, art, jewellery or even games…it’s a long list but all got smething in common: When there’s a desire you’ll always get higher. Newer, more special or more extravagant. I started to spend my money on heels when I was 16 years old. Every month I owned a new pair of Zara shoes, which were about 50€-100€. I spend all the money I had on shoes – like today except that my style and taste changed – thank god (Thinking about my fashion faux pas) It has changed, my whole style but now we’re talking about shoes only.

„A woman carries her clothes but it’s a shoe that carries a woman.“ – Christian Louboutin

As the years gone by I started to realize that the shoes I used to wear bored me. I wasn’t sure about the quality anymore. Don’t get me wrong, I don’t want to say that only expensive things got a better quality but I recognized a lot like a better fitting e.g. And always keep in mind that the shoe carries your whole body weight, the shoe carries you! I started to take a closer look on a better fitting and that my toes don’t cling anymore – the girls know what I’m talking about.

I always dreamed of Louboutins. It took a long time untill I saved enough money and I couldn’t imagine spending so much on one thing before. I bought the So Kate in smooth leather and unfortunatelly I have to say that I wasn’t satisfied. I don’t want to judge the whole collection maybe it was my fault to choose smooth over patent leather. But the shoe started to fold and got flaws. Nothing you expect from a 500$ shoe. Maybe this wouldn’t have happened with a patent one because the material is more resistant. My advice: Don’t choose smooth leather.

„Make your dreams come Choo.“

When I compare this experience and this shoe to other designers my favourite will always be Jimmy Choo. So Choose Choo! The material is very good, a high quality and no flaws or other damage. I earn two pair of Choos both a different material and I won’t complain. Of course I don’t earn designers only. My favourite pair are rosé pumps by Bershka for about 30€ and they fit perectly! But shoes are similar to dresses for example. You own a special one where you spent more money than on the others. A special one for special occasions

P.S. My new babies: The „Sexy Thing“ Suede Sandals by Aquazzura. Seen on Olivia Palermo and I simply fell in love. The leather is so smooth and the shoes are so comfotable. I’m sure you will see them soon in lots of outfit postings.

 

image

image

image

image

image

image

image

image

Love
signature