Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Die neue Mercedes-Benz A-Klasse

By Posted on 0

Anzeige – In bezahlter Partnerschaft mit dem EF Autocenter Kassel

Im Rahmen meiner Zusammenarbeit mit dem EF Autocenter Kassel, habe ich die Markteinführung der neuen A-Klasse von Mercedes-Benz hautnah miterlebt. Ich durfte den Wagen eine Zeit lang fahren und somit ausgiebig testen.

Entgegen der Meinung vieler Männer, mag ich vielleicht für eine Vielzahl von Frauen sprechen, wenn ich sage, dass ein Auto in erster Linie praktisch und sicher sein muss. Klar spielt das Design bei uns Detailverliebten auch nicht gerade eine Nebenrolle, aber im Vordergrund steht doch: Es bringt uns von A nach B und es passt eine Vielzahl an Dingen (Hauptsächlich Schuhe und Taschen ;)) hinein. Ich muss zugeben, dass ich mir bisher nicht so viel aus Autos gemacht habe, bis ich in der neuen A-Klasse von Mercedes-Benz saß. Das ist keineswegs eine Floskel, ich werde  später noch genauer auf diese Tatsache eingehen. Das Auto ist nicht nur praktisch und sieht sehr gut aus, es kann auch eine ganze Menge. Wie wäre es z.B. mit einer Unterhaltung? Durch die Sprachassistenz kannst Du der neuen A-Klasse Sprachbefehle erteilen, die das Bedienen des Wagens per Hand während der Fahrt überflüssig macht. So kannst Du Dich in Ruhe auf die Straße konzentrieren, ohne einen Radiosender zu suchen oder z.B. ein Ziel in Dein Navi eingeben zu müssen. Im Grunde habe ich mich bei jeder Fahrt gefragt: Wie konnte ich bisher OHNE dieses oder jenes Feature leben? Dazu aber wie gesagt an späterer Stelle mehr.

Safety First

Zuerst möchte ich mich dem für mich persönlich wichtigsten Thema widmen: Der Sicherheit. Neben der standardisierten Sicherheitsausstattung gibt es ein paar andere Dinge, die mir während jeder Fahrt ein unglaubliches Sicherheitsgefühl gegeben haben.

Das sind zunächst die sogenannten Multibeam LED Scheinwerfer: Sie stellen sich in Millisekunden auf die Sichtverhältnisse ein und vermeiden somit das Blenden von entgegenkommenden und vorausfahrenden Fahrzeugen.

Mercedes-Benz Intelligent Drive: Die neue A-Klasse bietet im Fall der Fälle so einiges, um Dich und andere Verkehrsteilnehmer besser zu schützen. Der Aktive Brems-Assistent mit Kreuzungsfunktion warnt Dich bei Gefahren, unterstützt Dich bei Notbremsungen und bremst im Notfall auch automatisch ab. Nicht nur auf der Autobahn, sondern auch im Stadtverkehr eine hilfreiche Unterstützung.

Car-to-X-Communication: Mit der Sonderausstattung Car-to-X-Communication kommunizieren Mercedes-Benz Fahrzeuge untereinander und mit ihrer Umgebung. So wird jede Fahrt sicherer und entspannter. Du weißt z.B. schon schnell über einen Stau Bescheid, noch eh er zu sehen ist. Wer steht schon gerne im Stau?

You had me at ‚Hello‘– die Linguatronic

„Hey, Mercedes“ – zwei Worte genügen und die neue A-Klasse hört Dir zu – noch besser – sie hört auf Dich. Super viele Funktionen lassen sich ganz einfach per Sprache steuern.

Meine ganz persönliche MBUX (Mercedes-Benz-User Experience)

Die ersten Worte, die ich mit der neuen A-Klasse gewechselt habe, waren: Hey Mercedes: Mir ist warm! ‘, denn bei der Fahrzeugübergabe waren es gefühlt 35 Grad und ich hatte mich noch nicht ganz mit dem Cockpit auseinandersetzen können. Hier wird schon ein entscheidender Pluspunkt gesammelt: Es spart nicht nur Zeit, sondern auch Mühen, gewisse Dinge über die neue Sprachassistenz ausführen zu lassen. Denn eh ich gewusst hätte, welche Knöpfe ich zu drücken habe, konnte ich das über die Linguatronic innerhalb weniger Sekunden schnell und einfach erledigen. Zusätzlicher Effekt bei diesem Sprachbefehl: Wenn die Temperatur im Wagen kälter gestellt wird, ändert sich die Stimmung- bzw. die Ambientebeleuchtung in blau (beim Erhöhen der Temperatur in rot). Das gibt einem als Fahrer ein ganz neues Gefühl. Man spürt die Temperaturveränderung nicht nur, sondern erlebt sie auch visuell. Zugegeben: Am Anfang war es etwas befremdlich, mit einem Auto zu sprechen. Es hat aber gar nicht lange gedauert, bis ich mich daran gewöhnt und munter drauf los geplaudert habe. Am Ende wollte ich es gar nicht mehr missen, denn die Bedienung war so viel einfacher, als wäre es schon immer da gewesen.
Für die schnellste Route nach Hause, musste ich einfach nur sagen: „Hey Mercedes, bring mich nach Hause“ (Da mein Telefon über Bluetooth verbunden und meine Heimadresse gespeichert war, konnte ich über den Sprachbefehl nach Hause navigiert werden). Auch nach dem Wetterbericht habe ich gerne gefragt, besonders als ich meine Shooting Tage geplant habe.

Was für mich persönlich neben dem Sprechen zu einem revolutionären Fahrgefühl beigetragen hat, waren das Touchpad, der Touchscreen und die Bedientasten am Lenkrad, die allesamt auf Berührungen reagieren. Das Bedienen ist ganz einfach, natürlich und intuitiv. Ich habe mir auch gleich mein persönliches Profil angelegt. Genau wie auf dem Smartphone kannst Du für die neue A-Klasse auf Wunsch ein Profil einrichten. Wenn Du dann einsteigst, weiß der Wagen immer sofort, was zu tun ist und stellt die Klimaanlage, Musik und Displays so ein, dass für Dich alles perfekt ist.
Das Head-Up Display lässt sich individuell konfigurieren. Ob Navigationshinweise, Tempolimits oder Deine Geschwindigkeit: Du kannst es so einstellen, dass es Dir nur Inhalte anzeigt, die Du sehen willst. Die Anzeigenstile auf den Displays lassen sich auch auf Deine Bedürfnisse einstellen und Du kannst sie ganz individuell und intuitiv z. B. über das linke Fingerpad am Lenkrad steuern. Die Beleuchtung passt sich ebenso Deiner Stimmung an. Wie bereits erwähnt, verändert sie sich auch beim Verstellen der Klimaanlage und Dir stehen verschiedene Farbstimmungen zur Auswahl. Gerade am späten Abend entsteht dadurch ein tolles Ambiente zum Wohlfühlen im gesamten Fahrzeug.

Mercedes Me App

Über die Mercedes Me App kannst Du ganz bequem mit dem Smartphone alle wichtigen Funktionen jederzeit einsehen. Ob Änderungen der Einstellungen, Abrufen von Fahrzeuginformationen, wie Tankfüllstand, Reifendruck oder Zustand der Bremsen, oder auch das Abrufen des geographischen Standortes. Super praktisch, sollte man z.B. einmal vergessen haben, wo man sein Fahrzeug geparkt hat. Außerdem kannst Du die Autotüren schnell und sicher aus der Ferne schließen und entriegeln. Du hast den Wagen im wahrsten Sinne in der Hand.

Mein Fazit

Die neue A-Klasse spricht für sich selbst: klare, organische Formen und reduzierte Linien. Eine einzigartige Symbiose, die Modernität und Emotionalität ausdrückt. Die abgeflachte Motorhaube, schmale Scheinwerfer und der Grill mit sich nach unten öffnender Kontur lassen die Front breit wirken. Die Designphilosophie gefällt mir unglaublich gut.

Während der Zeit, in der ich den Wagen nutzen durfte, wurde ich das ein oder andere Mal gefragt, ob man das denn alles brauchen würde. Der Ökonom in mir hat sich diese Frage zu Beginn auch gestellt. Meiner Meinung nach ist das, wie so vieles im Leben, eine Entscheidung des persönlichen Geschmacks, bei der mit Sicherheit eine Menge individuelle und auch finanzielle Aspekte eine Rolle spielen.
Ich für meinen Teil kann sagen, dass mich die technische Ausstattung absolut vom Hocker gehauen hat und ich mir, wie eingangs bereits erwähnt, bei jeder Fahrt aufs Neue die Frage gestellt habe, wie ich je ohne diese Features am Straßenverkehr teilnehmen konnte.

Natürlich sind viele Dinge nette Zusätze, die vielleicht nicht jeder für sich braucht, allerdings vereinfachen sie auch eine Menge und geben einem ein ganz neues Fahrgefühl. Besonders die Linguatronic erachte ich als eines der wichtigsten und revolutionärsten Neuerungen, die ebenso zu mehr Sicherheit im Straßenverkehr beiträgt. Besonders im Hinblick darauf, dass immer mehr Leute während der Fahrt auf das Telefon gucken und dadurch abgelenkt werden. Wie ich zu Beginn bereits erwähnt hatte, waren Autos bisher kein wichtiges Thema für mich. Nachdem ich den Wagen aber ausgiebig testen konnte, bin ich absolut begeistert und habe sehr viel über meine eigenes Fahrverhalten im Straßenverkehr gelernt. Z.B. fahre ich ungerne auf der Autobahn, weil ich Schwierigkeiten mit hohen Geschwindigkeiten habe. Mit dem Wagen war das aber gar kein Problem, weil ich mich einfach sicher gefühlt habe und somit auch selbstbewusster fahren konnte. Das Zusammenspiel dieser ganzen Komponenten hat mir ein einzigartiges und ganz besonderes Fahrgefühl gegeben.

‚Hey Mercedes, wir sehen uns wieder! ‘

Mercedes A 180d
Kraftstoffverbrauch kombiniert: 4,5-4,1 l/100 km
Co2 Emissionen kombiniert: 118-108 g/km
Rechtlicher Hinweis: bit.ly/2IwgBqt

 

Ansprechpartner

EF Autocenter Kassel GmbH

Autorisierter Mercedes-Benz Verkauf und Service

Sandershäuser Str. 101 + 110 34123 Kassel

Telefon: +49 561 5000 0

Mehr Infos unter findet Ihr hier

Instagram Seite

Facebook Seite

Webseite

Love
signature

No Comments Yet.

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.